SW_September 08, 2021_1423_0176-8.jpg
Yogastil

Ich bin im Vinyasa Yoga zu Hause. Über die Jahre meiner eigenen Praxis Erfahrungen und unzähligen Weiterbildungen in den verschiedensten Stilen und Traditionen hat sich auch meine Art zu lehren gefärbt. Meine Praxis und wie ich Yoga weitergebe ist sehr intuitiv. Ich bediene mich gerne aus der bunten Palette auf die ich zurückgreifen kann. Mal therapeutisch, ganz sanft mit weichen Bewegungen und mal ganz wild mit kraftvollen Übungen. Pranayama (Atemübungen) wie auch Meditation gehören für mich in jeder Lektion dazu.

 

Ich strebe eine freie Yogapraxis an. Es ist meine Passion das Gefühl für diese Freiheit aus meinem ganzen Herzen weiterzugeben, so dass du dein Yoga für dich entdeckst und daraus deine Kraft schöpfen kannst.

Was ist Vinyasa Yoga?
 

Die Wurzeln vom Vinyasa Yoga liegen beim traditionellen Asthanga Yoga, wie es Sri T. Krishnamacharya inspiriert von der „Yoga Korunta“ (Texte des Weisen Vamana Rishi, ca. 5000 Jahre alt) lehrte.

Vinyasa Yoga ist somit auch eine Form vom ursprünglichen Hatha Yoga.
Vinyasa bedeutet in diesem Zusammenhang so viel wie, die Atmung und Bewegung zu verbinden, so dass Meditation in Bewegung entsteht.  
Vinyasa Yoga, ein moderner vielfältiger Yogastil bei dem die Asanas, nachdem sie achtsam erlernt und aufgebaut wurden, zu einem fliessenden und dynamischen Bewegungsablauf verbunden werden. Dabei steht der gleichmässige und tiefe Atemfluss im Vordergrund. Die Abläufe sind so modifiziert, dass jeder sie erlernen und ausführen kann. Die Asanas geben Kraft, Flexibilität und lösen körperliche wie emotionale Blockaden. Die regenerative Entspannung am Schluss rundet die Praxis ab.

Was ist Yin Yoga?

Yin Yoga ist meditativ und schenkt durch seine Langsamkeit tiefe Entspannung und Regeneration auf allen Ebenen. Lange und zugleich passiv gehaltene Dehnung, in die man sich hineinschmelzen lässt, ist die Essenz von Yin Yoga. Auf körperlicher Ebene erhält und verbessert Yin Yoga die natürliche Bewegungsfreiheit der Gelenke, auf energetischer Ebene harmonisiert Yin Yoga den Energiefluss im Körper und fördert auf diese Weise das emotionale Gleichgewicht. Yin Yoga baut Stress auf allen Ebenen ab und ist daher eine sehr effektive Entspannungsmethode für Körper, Geist und Seele. Nebst den Asanas lege ich den Fokus in meiner Yin Yoga Praxis auch auf die Atmung und den Geist um einen meditativen Zustand zu erreichen. 

Was ist Pranayama?

Pranayama sind Atemübungen. Der Atem ist wohl das Essenziellste in unserem ganzen Leben, denn ohne Atem, kein Leben. „Prana“ bedeutet in diesem Kontext so viel wie Lebensenergie und „yama“ Lenkung / Kontrolle, oder aber auch „ayama“ was hier Ausdehnung und Verlängerung bedeutet. Ausdehnung schenkt immer auch Freiheit und das ist ganz in meinem Sinn als Freigeist. Atem ist Verbindung. Der Atem ist mystisch und unendlich kraftvoll. So gehört für mich Pranayama in jeder Praxis dazu.

Kundenstimmen

«Jede Yogapraxis mit Bea ist eine wundervolle Reise und mit ihrer herzlichen Art gibt sie mir in jeder Begegnung die Sonne mit auf den Weg. Danke liebe Bea!»

Manuela aus Weggis

«Yoga mit Bea ist für uns viel mehr als „nur“ Yoga. Es ist für uns eine Insel, unser Ritual für einen kraftvollen Start in die Woche. Durch ihre aufgestellte Art, ihr positives Denken, ihr Einfühlungsvermögen während dem Unterricht, können wir abtauchen, den Alltag hinter uns lassen und voller Energie wieder auftauchen… und dies schon seit 5 Jahren!»

Tamara und Michi aus Baar